Glundner Kas – Kochkäse

von mama-admin
Glundner Kas – Kochkäse

Eine Kärntner Spezialität schlechthin, ein streichfähiger Sauermilchkäse aus gereiftem Magertopfen mit Salz und Kümmel. Ein “Glundner”. In Deutschland wird er auch Kochkäse genannt. Meine Kindheitserinnerung, als unsere Nachbarin manchmal einen frischen “Glundnern” vorbeigebracht hat. Jetzt habe ich mich daran selbst versucht und ich bin von meinem ersten Ergebnis voll auf Zufrieden.

 

Zutaten:

1 kg Bröseltopfen (trockener Haustopfen)
100 g Butter
10 g Salz
3 TL Kümmel

 

Zubereitung:

Tro­cke­nen Top­fen zer­brö­ckeln, dünn in eine brei­te fla­che Schüs­sel streu­en, mit einem Tuch zu­de­cken und bei Zim­mer­tem­pe­ra­tur zwei bis drei Tage ste­hen las­sen (wäh­rend­des­sen immer wie­der etwas auf­lo­ckern), bis er gla­sig-schlüpf­rig ist und ste­chend riecht.  An­schlie­ßend sal­zen und mit Küm­mel wür­zen. In hei­ßem But­ter­schmalz oder But­ter zer­las­sen, dabei stän­dig kräf­tig rüh­ren, bis die Masse fest zu­sam­men­hän­gend zu flie­ßen be­ginnt. Schließ­lich in eine Schüs­sel gie­ßen und nach Be­lie­ben eine Hand voll fri­schen Top­fen un­ter­he­ben. Käse kühl stel­len, bis er fest und steif ist. Zu­sam­men mit Brot und But­ter ser­vie­ren.

 

Der Geruch in der Küche ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber das Ergebnis ist einfach super lecker. Das ganze noch auf ein frisches Brot gestrichen mmmmmhhhhhhhh

 

Das Rezept habe ich auf der Homepage vom Ministerium für ein lebenswertes Österreich gefunden.

Das könnte dir auch gefallen

Kommentieren

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Ich stimme zu mehr lesen

Datenschutzrichtlinien