Kräuterhähnchen

von mama-admin
Kräuterhendl

Mama ich mag “Hendl”, wer kennt es nicht? Aber immer nur das gute alte Brathähnchen war mir dann doch irgendwie zu langweilig. So hab ich mich entschlossen mal etwas neues auszuprobieren und Kräuter gibt es in meinem Kräutergarten ja sowieso genug – so kam die Idee für mein Kräuterhähnchen.

Gartenkräuter
Giersch, Petersilie, Zitronenmelisse, Rosmarin, Thymian und Oregano

Gesagt getan Kräuter sind gepflückt und sie riechen himmlisch – mmmmhhhhh -. Giersch wächst bei uns ja fast überall, ich verwende es auch für mein Wildkräuter-Salz, so habe ich mir gedacht es darf beim Kräuterhähnchen einfach nicht fehlen. Zitronenmelisse, Petersilie, Thymian, Oregano und Rosmarin landeten auch in meiner Schüssel. Verwendet werden darf sowieso was schmeckt ;-).

Die Kräuterhähnchen-Marinade

Kräuterhähnchen in Marinade
Das fertig marinierte Maishendl

Ich habe die Butter direkt aus dem Kühlschrank verwendet, wenn man sie zimmerwarm verwendet geht es bestimmt etwas einfacher zum verrühren ;-). Je ein “Stamperl” Oliven- und Rapsöl mit den Kräutern und Gewürzen sowie der Butter verrühren. Die Haut kann man am besten mit dem Griff eines Esslöffels (Oder auch einer Gabel, der Griff ist ja der selbe 😉 bzw. mit den Fingern lösen. So lässt sich die Marinade super einfach unter der Haut verteilen. Wenn ihr fertig seit, verteilt die Marinade von außen noch schön gleichmäßig. Ich hatte noch so viel Marinade übrig, da hab ich mich dazu entschlossen die Marinade nicht nur unter die Haut zu schieben sondern auch das gesamte Maishendl nochmals mit der Marinade einzumassieren. Das Maishendl in eine feuerfeste Form geben und bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 90 Min. braten.

Lecker endlich fertig

Kräuterhähnchen
Das fertige Maishendl

Unser Kräuterhähnchen riecht nicht nur himmlich sondern schmeckt auch so. Die Zitronenmelisse passt dazu einfach hervorragend zu den anderen Kräutern. Als Beilage kann man hier kreativ sein. Rotkrautsalat mit Karotten oder ein einfacher grüner Salat. Was speziell bei meinem Sohn nicht fehlen darf – Kartoffeln – jede Menge Kartoffeln. Ich persönlich bevorzuge Reis oder Bulgur.

Kräuterhendl

Kräuterhähnchen

Mama ich mag “Hendl”, wer kennt es nicht? Aber immer nur das gute alte Brathähnchen war mir dann doch irgendwie zu langweilig. So hab ich mich entschlossen mal etwas neues… Rezepte Kräuterhähnchen, Hähnchenrezepte, Huhn aus dem Ofen, Brathuhn, Brathuhn aus dem Ofen European Drucken
Vorbereitungszeit: Koch-/Backzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 5.0/5
( 1 bewertet )

Zutaten

1 Maishähnchen
4 Knoblauchzehen
50g frische Kräuter (Giersch, Petersilie, Thymian, Oregano, Rosmarin, Zitronenmelisse)
175g Butter
ca. 15g Salz
Pfeffer
Saft aus einer halben Zitrone
Paprikapulver
Olivenöl
Rapsöl
3 Apfelspalten

Zubereitung

Marinade:
2 Knoblauchzehen klein hacken, Kräuter von den Stielen lösen und fein hacken, 125g Butter, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Paprikapulver, Olivenöl und Rapsöl in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät gut verrühren.

 

Das Huhn gut waschen und trocken tupfen. Die Marinade vorsichtig unter der Haut des Hähnchens verteilen. Für die Keulen macht einfach einen kleinen Schnitt und schiebt die Marinade darunter, gut unter der ganzen Haut verteilen. Den Rest der Marinade auf das Hähnchen verteilen. Die 3 Apfelspalten, und den Rest der Butter sowie 2 grob zerdrückte Knoblauchzehen in das Hähnchen schieben.

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Kräuterhähnchen in eine feuerfeste Form mit etwas Öl geben und in den Ofen schieben.

Öfters mit dem Öl übergießen.

Tipps

Als Beilage passt super ein leckerer Salat sowie Reis und Kartoffeln.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Euch Mamachaos!

Das könnte dir auch gefallen

Kommentieren

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Ich stimme zu mehr lesen

Datenschutzrichtlinien